Schule


Kontakt
Albert-Einstein-Gymnasium
Schaftrift 11
21244 Buchholz i.d.N.

Tel.: 04181 / 300 98-0
Fax: 04181 / 300 98-90
sekretariat@aeg-buchholz.de

In den Ferien ist nur die Schulleitung jeweils am Dienstag und am Donnerstag in der Zeit von 10:00 bis 12:00 erreichbar.









Freunde und Förderer des Albert-Einstein-Gymnasiums e. V.


Einige Gedanken zur Arbeit der Freunde und Förderer des AEG

  • Der öffentliche Verwaltungsträger mahnt zur Bescheidenheit
  • Die neue Generation fordert hemmungslos
  • Die Eltern passen sich an, indem sie den Schulträger aus seiner Verpflichtung befreien
  • Schüler haben Bildungsdefizite
  • Die fortschreitende Modernisierung in allen Bereichen fordert ihren finanziellen Tribut
  • Nichts hält ewig, es muss ersetzt werden

Das ist, sehr grob umrissen, das Spannungsfeld, in dem sich der Vorstand der "Freunde und Förderer des AEG" bewegt, wenn es darum geht, das ihm von den Mitgliedern anvertraute Kapital sinnvoll einzusetzen.

Die Informationen darüber, was dringend notwendig ist, erhält der Vorstand durch die Schulleitung. Wir konnten und können uns darauf verlassen, dass diese Informationen sorgfältig recherchiert und begründet sind. Die langjährige vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen Schulleitung und Vorstand beweist dies.

Die Entscheidung über die Bewilligung von Mitteln zu treffen ist dahingehend erschwert, dass in vielen Fällen die Frage zu beantworten ist, ob nicht der Schulträger gefordert ist. Kann man nicht sagen, er ist es in jedem Fall ?

Der Schulträger hat alle Schulen im Landkreis zu betreuen. Die Wünsche von Schülern, Eltern und Lehrern an den einzelnen Schulen sind unterschiedlich akzentuiert, sie setzen unterschiedliche Schwerpunkte; sicher können nicht alle gebührend berücksichtigt werden.

Die Höhe des Budgets ist festgelegt und beinhaltet zweifelsohne eine Mahnung zur Bescheidenheit. Wofür die einzelne Schule diese Mittel einsetzt, ist größtenteils ihre Angelegenheit. Dass hierbei Defizite entstehen, ist aufgrund der erwähnten Schwerpunktsetzung in der Schule vorprogrammiert, d. h., sollen die angestrebten Ziele verfolgt werden, ist weiterhin Engagement (auch finanzielles) erforderlich.

Genau hier ergibt sich unser eigentliches Aufgabengebiet (Schwerpunkt), nämlich die Ergänzung und Unterstützung dort, wo sich echte Mängel in den verschiedenartigsten Feldern des Schullebens am AEG zeigen.

Einige Beispiele sollen das verdeutlichen:

  • Ersatz bei Ausfall technischer Geräte, Ergänzung von Verbrauchsmaterialien im naturwissenschaftlichen Bereich
  • Ergänzung bzw. Optimierung im literarischen Feld
  • Mithilfe beim Aufbau moderner Kommunikations- und Lehrmethoden
  • Zuschüsse für einzelne Schüler bei Klassenreisen u.v.m.
  • Durch engagiertes Wirken von Schülern, Eltern und Lehrern sind wir in die Situation geraten, dass im letzten Jahr unsere Kasse über das übliche Maß (Mitgliedsbeiträge) hinaus aufgefüllt wurde. Jeder der Beteiligten erinnert sich u. a. gewiss an den Sponsorenlauf.
  • Es mehren sich Anzeichen, dass Projekte erarbeitet werden, die einen Einsatz der Mittel im Sinne der Mehrheit von Schülern, Eltern und Lehrern beinhalten.

Wir erwarten entsprechende Anträge.

gez. Kettlitz (Vorsitzender)