Unterricht


Kontakt
Albert-Einstein-Gymnasium
Schaftrift 11
21244 Buchholz i.d.N.

Tel.: 04181 / 300 98-0
Fax: 04181 / 300 98-90
sekretariat@aeg-buchholz.de

In den Ferien ist nur die Schulleitung jeweils am Dienstag und am Donnerstag in der Zeit von 10:00 bis 12:00 erreichbar.









Klasse 10


Die gymnasiale Oberstufe und die Abiturprüfung für den ersten G9-Jahrgang (ab Abitur 2021) (Download)

Da unsere Informationsveranstaltung für die Schülerinnen und Schüler der 10. Klassen und deren Eltern in diesem Jahr Corona-bedingt ausfallen musste, ha-ben wir auf dieser Seite einige Informationen zum allgemeinen Aufbau der gym-nasialen Oberstufe zusammengestellt.

Vom Kultusministerium wird die Neuorganisation der Oberstufe mit Einführungs-phase in Klasse 11 und Qualifikationsphase in den Klassen 12 und 13 wie folgt beschrieben:

Auszüge aus einer online verfügbaren Broschüre:

{https://www.mk.niedersachsen.de/startseite/schule/unsere_schulen/allgemein_bildende_schulen/gymnasium/gymnasium-6319.html}

Die Funktion der gymnasialen Oberstufe

Ziel der gymnasialen Oberstufe ist es, den Schülerinnen und Schülern eine breite und vertiefte Allgemeinbildung zu vermitteln, um die allgemeine Studierfähigkeit zu erwerben. Hierzu zählt die umfassende Vermittlung von Kenntnissen, Fähigkeiten und Fertigkeiten; außerdem werden selbstständiges Lernen und wissenschaftspropädeutisches Arbeiten besonders gefördert.
In der Qualifikationsphase der gymnasialen Oberstufe können die Schülerinnen und Schüler, entsprechend ihrer Neigungen und je nach Angebot der Schule, fachbezogene Schwerpunkte wählen. Der sprachliche und der mathematisch-naturwissen-schaftliche Schwerpunkt sind in jeder Schule anzubieten.
Darüber hinaus sollen in jeder Schule der musisch-künstlerische und der gesellschaftswissenschaftliche Schwerpunkt vorgehalten werden. Zusätzlich kann der sportliche Schwerpunkt eingerichtet werden. Kernfächer wie Deutsch, eine Fremdsprache und Mathematik sowie die dem gewählten Schwerpunkt zugeordneten Unterrichtsfächer müssen durchgängig in allen vier Schulhalbjahren der Qualifikationsphase belegt werden.
In den anderen Fächern ist eine bestimmte unterrichtliche Mindestverpflichtung bis zum Abitur nachzuweisen. Wenn alle Belegungs- und Einbringungsverpflichtungen erfüllt sind, kann die Zulassung zur Abiturprüfung erfolgen. Die Leistungen im Unterricht in der Qualifikationsphase und die Prüfungsergebnisse in den fünf Abiturprüfungsfächern fließen mit unterschiedlicher Gewichtung in die Abiturnote ein.

Die Gliederung der gymnasialen Oberstufe

Die einjährige Einführungsphase (Klasse 11)

Die einjährige Einführungsphase wird in der Regel im Klassenverband geführt. Sie hat die Aufgabe, auf den Unterricht in der Qualifikationsphase vorzubereiten. In allen Fä-chern wird ein Grundwissen vermittelt, das begründete Wahlentscheidungen (Wahl von Schwerpunktfächern, Abiturprüfungsfächern, weiteren Fächern) ermöglicht.

Die zweijährige Qualifikationsphase (Klasse 12 + 13)

In der zweijährigen Qualifikationsphase tritt an die Stelle des Klassenverbandes ein Sys-tem von schwerpunktbezogenen Fachkombinationen und Kursen. Innerhalb von Rah-menvorgaben kann mit der Wahl eines fachbezogenen Schwerpunkts und der Abitur-prüfungsfächer die Schullaufbahn individuell gestaltet werden. Um dabei Einseitigkeiten und frühzeitiger Spezialisierung entgegenzuwirken, werden diese Fächer durch weitere Fächer ergänzt, in denen Mindestbelegungen erfolgen müssen. Auf diese Weise wer-den eine breite und vertiefte Allgemeinbildung sowie die allgemeine Studierfähigkeit gewährleistet.

Hinweise für externe Schülerinnen und Schüler

Für Schülerinnen und Schüler, die - von einer anderen Schule kommend - an unserer Schule die Oberstufe besuchen wollen, gibt es ein genau vorgegebenes Aufnahmeverfahren. Den entsprechenden Auszug aus der Oberstufenverordnung sehen Sie hier:

2.4 Antragsverfahren zur Aufnahme in die gymnasiale Oberstufe
2.4.1 Schülerinnen und Schüler, die in die gymnasiale Oberstufe aufgenommen werden wollen, ohne die betreffenden Schule besucht zu haben, beantragen die Aufnahme schriftlich bis zum 20. Februar des Jahres bei der gewünschten Schule.
2.4.2 Dem Antrag sind beizufügen:
a) das Halbjahreszeugnis aus dem letzten Schuljahr des Sekundarbereichs I oder das Zeugnis über die Berechtigung zum Besuch der Einführungs- oder der Qualifikations-phase der gymnasialen Oberstufe, sofern letzteres bereits vorliegt,
b) eine Erklärung, dass die Aufnahme ausschließlich an der betreffenden Schule beantragt wird,
c) eine Erklärung, ob die gymnasiale Oberstufe bereits an einer anderen Schule besucht worden ist.
2.4.3 Die Schulen informieren die Schülerinnen und Schüler über die Organisation der gymnasialen Oberstufe und planen die Aufnahme ein. Die Aufnahme selber erfolgt erst nach Vorlage des Zeugnisses über die Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe.
2.4.4 Die Schulen teilen dem Schulträger bis zum 15. April die Zahl der vorliegenden Aufnahmeanträge mit. Falls die Aufnahmekapazität überschritten wird, führt der Schul-träger in Absprache mit den Schulen einen Ausgleich herbei. Ist der Ausgleich im Be-reich des Schulträgers nicht möglich, so unterrichtet dieser die Landesschulbehörde, die einen Aus-gleich unter den Schulen ihres Zuständigkeitsbereichs herbeiführt.
     [Verordnung über die gymnasiale Oberstufe (VO-GO) Fassung ab 01.08.2018]

Das Anmeldeformular für die Klasse 11 (nur für externe Schülerinnen und Schüler!) finden Sie hier:

Anmeldeformular Externe 2020 (doc)

Für weitere Fragen bezüglich des Aufnahmeverfahrens wenden Sie sich bitte an Herrn Janssen [JA] als zuständigen Koordinator.

Allgemeine Informationen zur gymnasialen Oberstufe

Wesentliche Inhalte und Vorgaben für die gymnasiale Oberstufe haben wir in Form einer PowerPoint-Präsentation für Sie zusammengestellt. Sie ermöglicht Ihnen einen ersten Einblick in den Aufbau der insgesamt drei Schuljahrgänge:

Info1 2024 überarbeitet (pptx)

Hinweise zum Auslandsschulbesuch

Sollten Sie überlegen, das 11. Schuljahr (Einführungsphase) ganz oder teilweise an einer Schule im Ausland zu verbringen, schauen Sie sich bitte das folgende Informationsblatt an. Sie finden dort Angaben zu den Unterrichtsverpflichtungen, die während des Auslandsaufenthaltes zu beachten sind. Des Weiteren sollten Sie die Möglichkeit eines Beratungsgespräches mit unserer Koordinatorin für den Auslandsschulbesuch, Frau Gonzalo Tasis, nutzen. Vereinbaren Sie bitte einen Termin über unser Sekretariat.

Ausland Merkblatt 2020 (doc)