Entwicklung


Kontakt
Albert-Einstein-Gymnasium
Schaftrift 11
21244 Buchholz i.d.N.

Tel.: 04181 / 300 98-0
Fax: 04181 / 300 98-90
sekretariat@aeg-buchholz.de

In den Ferien ist nur die Schulleitung jeweils am Dienstag und am Donnerstag in der Zeit von 10:00 bis 12:00 erreichbar.









Angebot, Leistungen und Wünsche


Was wir anbieten:

  • feste Ansprechpartner (Fr. Raabe/Fr. Wöller) mit festen Sprechzeiten
  • enge Zusammenarbeit mit Schulleitung, Klassenleitung und Klassenkollegium
  • hohe Sensibilisierung der Schulleitung und des Kollegiums für (hoch)begabte Schülerinnen und Schüler
  • ein seit Jahren bestehendes, halbjährlich wechselndes Angebot von außerunterrichtlichen Projekten zur Förderung von besonders begabten und interessierten Schülerinnen und Schülern (Enrichment)
  • Unterstützung und Begleitung von Maßnahmen der Akzeleration (insbes. Überspringen von Klassenstufen) und des Enrichment (z.B. Langzeitaufgaben)
  • regelmäßige Betreuung von (hoch)begabten Schülerinnen und Schülern im Rahmen des Tutorenprogramms
  • punktuelle Beratung und Betreuung sowie Sofortmaßnahmen bei spezifischen Problemlagen hochbegabter Schülerinnen und Schüler
  • Transparenz durch aktualisierte Homepage (www.aeg-buchholz.de, link: Begabungsförderung), Informations- und Präsentationsveranstaltungen für Eltern

Was wir nicht leisten (können):

  • psychologische und therapeutische Beratung, Betreuung und Maßnahmen
  • bei Verhaltensauffälligkeiten, die nicht auf Hochbegabung zurückzuführen sind
  • eine kontinuierliche Betreuung im normalen Schulalltag
  • eine nahtlos betreute Integration in die Sozialgemeinschaft von Klasse und Schule
  • Elternersatz bzw. Ersatz für häusliche Betreuung und Erziehung
  • eine intensive Einzelbetreuung, wie sie ggf. in der abgebenden Grundschule des Kooperationsverbundes geleistet werden konnte

Was wir uns wünschen:

  • eine offene, vertrauens- und verständnisvolle Zusammenarbeit
  • eine Erwartungshaltung, die den Möglichkeiten und Grenzen einer Regelschule Rechnung trägt (das AEG ist weder Internat noch Privatschule!)
  • Verständnis dafür, dass auch (hoch)begabte Schülerinnen und Schüler nur ein Bestandteil des Klassengefüges (ca. 30-34 Schüler pro Klasse) bilden (sollten)
  • eine gelassenere Einstellung, insbes. der Eltern von Fünftklässlern, zur Integration ihres (hoch)begabten Kindes in die neue Schulform und ins AEG (Lassen Sie Ihr Kind in Ruhe bei uns ankommen!)
  • bei Problemen eine direkte und zügige Kontaktherstellung zur Klassenleitung und/oder zu uns (Fr. Raabe, Fr. Wöller)